Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bericht vom Basistreffen STADTENTWICKLUNG in der CITY WEST

Fast 50 Interessierte und volles Haus beim ersten Basistreffen zur STADTENTWICKLUNG in der CITY WEST vom letzten Montag, organisiert von der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Anwesenden diskutierten nach einem kurzen einführenden Vortrag, u.a. zu Tourismus und Festivalisierung, zum Business Improvement District, bedrohten Kulturinstitutionen und fehlenden sozialen Infrastrukturen, zur Smart City und den Zukunftsort Campus Charlottenburg, zuletzt zum Masterplan City West und nach dem Positionspapier der SPD vom Wochenende: Auch zum Baufilz.

Die Entwicklung in der City West ist von gesamtstädtischer und überragender bezirklicher Bedeutung. Doch in der letzten Wahlperiode haben Bezirk und Senat gezeigt, dass sie „Standortmarketing“ mit „Stadtentwicklung“ verwechseln: Business Improvement District, Hochhausvisionen am Hardenbergplatz, Bebauung der Kleingartenkolonie Oeynhausen, Abriss denkmalgeschützter Immobilien und Anlagen wie dem Gloria-Palast oder der geplanten Bebauung der ehemaligen Tennisplätze des WOGA-Komplexes sind einige Beispiele. Der Einfluss von Wirtschaftsakteuren, wie der AG City, auf die Stadtentwicklung ist kaum woanders so groß wie in der City West in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Wo bleibt die Einbeziehung der Berliner Stadtgesellschaft, so wie sie bei der Entwicklung der Berliner Mitte relativ selbstverständlich ist? Wer plant die Stadtplanung in der City West?

Die Senatsverwaltung wird mit dem „Masterplan City West“ partizipativ neue Prinzipien für die Stadtentwicklung der gesamtstädtisch relevanten City West durchsetzen.

In einem Antrag fordert die Linksfraktion, dass die Entwicklung der City West, unter Einbeziehung der Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte und Tempelhof-Schöneberg, als eine gesamtstädtische Aufgabe wahrgenommen wird. Wir fordern mehr Beteiligung der Berliner Stadtgesellschaft, auch vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf organisiert.

Die Diskussion geht weiter! Denn: Wem gehört die CITY WEST?

 

Niklas Schenker

Fraktionsvorsitzender DIE LINKE in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Kontakt: niklas.schenker@linksfraktion-cw.de


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf

Otto-Suhr-Allee 100

10585 Berlin

030 9029 14911

kontakt@linksfraktion-cw.de

 

Sprechzeiten Fraktionsbüro Raum 137a:

montags 19-22 Uhr (mit Voranmeldung)

mittwochs 10-14 Uhr (Bürger*innensprechstunde)