Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung: Milieuschutzgebiet am Klausenerplatz ausweisen!

Wir unterstützen nachdrücklich die Forderung, um den Klausenerplatz ein Milieuschutzgebiet auszuweisen. Zwar bieten Milieuschutzgebiete kein Patentmittel gegen Verdrängung, doch sie eröffnen den Bezirksverwaltungen wichtige Handlungsspielräume, die für den Erhalt von leistbarem Wohnraum genutzt werden müssen. Schnellstmöglich müssen entsprechende Satzungen in Charlottenburg-Wilmersdorf ausgewiesen werden, ausgestattet mit einer sozialen Richtsatzmiete, wie sie gerade im Bezirk Mitte durchgesetzt wird.

 

Annetta Juckel und Niklas Schenker

Fraktionsvorsitzende DIE LINKE Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Wir unterstützen nachdrücklich die Forderung, um den Klausenerplatz ein Milieuschutzgebiet auszuweisen. Zwar bieten Milieuschutzgebiete kein Patentmittel gegen Verdrängung, doch sie eröffnen den Bezirksverwaltungen wichtige Handlungsspielräume, die für den Erhalt von leistbarem Wohnraum genutzt werden müssen. Schnellstmöglich müssen entsprechende Satzungen in Charlottenburg-Wilmersdorf ausgewiesen werden, ausgestattet mit einer sozialen Richtsatzmiete, wie sie gerade im Bezirk Mitte durchgesetzt wird.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

030 9029 14911
kontakt@linksfraktion-cw.de

Hinweis: Aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen gegen das Coronavirus bleibt unser Fraktionsbüro bis auf weiteres geschlossen.
Wir sind jedoch weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar
.