Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Niklas Schenker

Fraktionsvorsitzender // Sprecher für Stadtentwicklung, Wohnen, Jugend und Bildung

Mein Name ist Niklas Schenker, ich bin 1993 geboren und habe Politikwissenschaften im Master an der Freien Universität Berlin studiert. Meine Masterarbeit habe ich über den Berliner Mietendeckel geschrieben. Seit August 2013 bin ich Mitglied der Partei DIE LINKE. Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter für eine LINKE Abgeordnete im Bundestag. Außerdem bin ich Mitglied im Berliner Mieterverein, in der VVN-BDA und der Gewerkschaft ver.di. 

Ich bin in einer Arbeiterfamilie in Charlottenburg-Wilmersdorf aufgewachsen und weiß, für wen ich Politik mache. Ich weiß nur zu gut um die Probleme derer, die kaum mehr etwas von „der Politik“ erwarten, weil in der Regel ohnehin nur ihre Renten gekürzt, ihre Mieten erhöht und ihre Lebenschancen verbaut werden. 

Für viele Menschen ist die Wohnungsfrage mittlerweile die entscheidende soziale Frage unserer Zeit geworden. Die Linksfraktion kämpft dafür, dass der Bezirk nicht nur als Wirtschaftsstandort vermarktet wird. Die Stadt und ihre Ressourcen müssen allen gehören, die in ihr wohnen und leben! Mit aller Entschiedenheit müssen die Interessen der Bürger*innen im Bezirk gegen das Profitinteresse von windigen Immobilienspekulant*innen verteidigt werden. Wir sind der Motor für soziale Veränderung in unserem Bezirk. Die Linksfraktion ist 100 Prozent sozial, verbindet soziale Fragen mit Klimapolitik und traut sich die Frage zu stellen, wem diese Stadt gehört.

Wir wollen einen bundesweiten Mietendeckel, damit die Mieten wieder sinken und wollen noch viel mehr preiswerte Wohnungen bauen, vor allem Sozialwohnungen. Damit der öffentliche Wohnungsbestand weiter wächst, unterstütze ich den Volksentscheid: Deutsche Wohnen & Co enteignen. Denn so entziehen wir viele Wohnungen der Spekulation und dem Wohnungsmarkt. 

 

Sebastian Dieke

Mitglied im BVV-Vorstand // Sprecher für Umwelt- und Klimaschutz, Grünflächen, Verkehr sowie Haushalt

Charlottenburg-Wilmersdorf – ein Bezirk mit vielen Facetten  

In den rund 15 Jahren, die ich jetzt in Charlottenburg-Wilmersdorf, meinem jetzigen Heimatbezirk lebe, habe ich schon viele Facetten und Seiten des Bezirkes kennen- und auch schätzen gelernt. Ich habe hier meine neue Heimat innerhalb Berlins gefunden und möchte die vielen verschieden Menschen und unterschiedlichen Einflüsse, denen ich hier tagtäglich begegne, nicht mehr missen.

Zu meiner Person:

  • geboren und aufgewachsen in Berlin-Lichtenberg/Hohenschönhausen
  • seit 2001/2002 – Charlottenburg-Wilmersdorfer
  • 2008 – erfolgreich abgeschlossenes Biologiestudium an der FU-Berlin
  • seit 2009 - Mitglied der Partei DIE LINKE und mit Kommunalpolitik sowohl ehrenamtlich hier im Bezirk als auch beruflich als Fraktionsgeschäftsführer für die BVV-Fraktion DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg beschäftigt.

Schwerpunkte meiner parlamentarischen Arbeit in der Bezirksverordnetenversammlung:

Soziale und umweltverträgliche Stadtentwicklung:

  • Erhaltung und Entwicklung nachhaltiger Infrastruktur in der „Wachsenden Stadt Berlin“ – barrierefreier ÖPNV (sozial und inklusiv)
  • Verbesserung der Radwege- und Straßeninfrastruktur
  • Ausbau und Verbesserung der Ausstattung von Bürger*innen-Ämtern und der Verwaltungen im Bezirk mit ausreichendem Personal und genügenden finanziellen Mitteln
  • Die sozial-kulturelle Durchmischung in den Kiezen muss erhalten bleiben, was durch die Stärkung der Arbeit von Quartiersmanagement- und Stadtteilbüros und die konsequente Umsetzung des Zweckentfremdungsverbotes von Wohnraum umgesetzt werden kann

Umwelt- und Klimaschutz:

  • Bewahrung von Kleingärten, Grün- und Freiflächen im Bezirk durch Festschreibung in Bebauungsplänen
  • Weiterentwicklung von Klimaschutzrichtlinien/Klimaschutzkonzept für den Bezirk und ganz Berlin
  • Verbesserung des Schutzes von Tieren und einheimischen Wildpflanzen im Bezirk
  • Verbreitung des „Fair-Trade und Nachhaltigkeitsgedankens“ in allen Bereichen unseres Alltags

Transparenz in der Politik:

  • Verbesserung der Bürger*innen-Beteiligung auf kommunaler Ebene – Ausstattung mit genügend finanziellen Mitteln und Personal, damit die Partizipation von Bürger*innen möglich wird
  • Transparente, nachvollziehbare Entscheidungsfindung bei Bebauungsplänen und BVV- Beschlüssen durchsetzen, denn nur so kann eine echte Einmischung von Bürger*innen bei kommunalpolitischen Entscheidungsprozessen gewährleistet werden.

Ab sofort für euch im Berliner Abgeordnetenhauses

Ich setze mich nun auf Landesebene für den Bezirk ein und bin unter neuer Kontaktadresse sowie über meine Abgeordnetenseite erreichbar.

Kontakt

schenker@linksfraktion.berlin