Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Pressemitteilung: Warum die Neugestaltung des Olivaer Platzes Verbesserung verspricht und ein Neustart zu spät kommt - Stellungnahme zur Entscheidung über das Bebauungsplanverfahren

Am 14. Dezember 2017 bekräftigte die Linksfraktion sowie die Mehrheit der Bezirksverordnetenversammlung die geplante Sanierung des Olivaer Platzes und entschied sich damit gegen den Antrag der FDP- und CDU-Fraktion, das Bebauungsplanverfahren umgehend einzustellen. Dieser Entscheidung gingen viele Jahre mit vielen Argumenten für und gegen die... Weiterlesen


Pressemitteilung: Bezirkliches Gedenken zum 8. Mai als „Tag der Befreiung vom Faschismus“ organisieren. In Berlin zum gesetzlichen Feiertag erklären.

Die Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, ab dem kommenden Jahr ein bezirkliches Gedenken für den 8. Mai als „Tag der Befreiung vom Faschismus“ zu organisieren und sicherzustellen, dass keine Bezirksverordnetenversammlung oder Ausschusssitzungen an diesem Tag stattfinden. Gleichzeitig soll allen... Weiterlesen


Pressemitteilung: Privatisierungsbremse für bezirkseigene Flächen und Immobilien in Charlottenburg-Wilmersdorf

Die Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, dauerhaft auszuschließen, dass bezirkseigene Flächen und Immobilien veräußert werden. Im Zuge des Sparzwangs und der Austeritätspolitik der 2000er und 2010er Jahren mussten zahlreiche bezirkliche Infrastrukturen verkauft und abgegeben werden, die heute für... Weiterlesen


Pressemitteilung: Klare Kante gegen Querfront! Kein Fußbreit den Antisemit*innen in Charlottenburg-Wilmersdorf & überall!

Die Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf erklärt sich solidarisch mit dem Genossen und Bürgermeister von Berlin Klaus Lederer. Die Linksfraktion schließt sich dem Beschluss des Parteivorstands der LINKEN „Klare Kante gegen Querfront“ vom 3.12.2017, dem auch der Landesvorstand Berlin in seiner Sitzung vom 05.12.2017 zustimmte, an. Wir stehen an... Weiterlesen


Pressemitteilung: Keine Straße den Kolonialverbrecher*innen: Wissmannstraße in Berlin-Grunewald umbenennen. Kolonialismus demaskieren. Gedenkorte in Charlottenburg-Wilmersdorf und Berlin schaffen.

Die Linksfraktion in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf fordert das Bezirksamt auf, die nach dem kolonialrassistischen „Afrikaforscher“ und Kriegsverbrecher Hermann von Wissmann benannte Wissmannstraße in Berlin-Grunewald umzubenennen. Gemeinsam mit dem NGO-Bündnis „Decolonize Berlin“ und anderen Selbstorganisationen von People of Colour und... Weiterlesen


Pressemitteilung: VW-Bibliothek umbenennen!

Die Linksfraktion in der BVV von Charlottenburg-Wilmersdorf fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, sich dafür einzusetzen, dass die Zentralbibliothek der Technischen Universität (TU) und der Universität der Künste (UdK) nicht länger nach dem Volkswagen-Konzern benannt ist. Gemeinsam mit den Studierenden soll ein passenderer Name gefunden... Weiterlesen


Pressemitteilung: Nachbarschaftshaus am Lietzensee - Transparenz sieht anders aus!

Die Diskussionen um das Nachbarschaftshaus am Lietzensee in Charlottenburg reißen nicht ab. Nach wie vor ist unklar, wie es mit dem Haus an sich sowie mit dem derzeitigen Träger „Nachbarschaftshaus am Lietzensee e.V.“ weitergehen soll. Am 31. Dezember 2017 endet ihr Mietvertrag, sodass der Auszug zum Jahresende bevorsteht. Das Haus, welches... Weiterlesen


Pressemitteilung: Tegel schließen, Stadtraum gestalten, Bürger*innen schützen: Milieuschutz in Charlottenburg-Nord

Tegel schließen und gemeinsam gestalten! Ein Weiterbetrieb des innerstädtischen Flughafens Tegel ist mit erheblichen rechtlichen Risiken und unabsehbaren Kosten verbunden – wir brauchen zusätzlich zum BER kein zweites Milliardengrab in dieser Stadt. Zudem sind innerstädtische Flughäfen mit hohen Sicherheits- und gesundheitlichen Risiken durch... Weiterlesen


Pressemitteilung: Sexistische Werbung verbieten, Sexismus entgegentreten: Im Bund, in Berlin, in Charlottenburg-Wilmersdorf und überall!

Wir freuen uns über die breite Berichterstattung zu unserem Vorstoß, sexistische Werbung in Charlottenburg-Wilmersdorf zu verbieten. Es gab sehr viel positive, uns in unserem Vorhaben bestärkende, und einige negative Kommentare, was uns nicht verwundert. Ergänzend stellen wir klar: Sexy ist nicht sexistisch! Wir wollen kein "Nacktwerbeverbot".... Weiterlesen


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf

Otto-Suhr-Allee 100

10585 Berlin

030 9029 14911

kontakt@linksfraktion-cw.de

 

Sprechzeiten Fraktionsbüro Raum 137a:

montags 19-22 Uhr (mit Voranmeldung)

mittwochs 10-14 Uhr (Bürger*innensprechstunde)