Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Pressemitteilung: Keine Straße den Kolonialverbrecher*innen: Wissmannstraße in Berlin-Grunewald umbenennen. Kolonialismus demaskieren. Gedenkorte in Charlottenburg-Wilmersdorf und Berlin schaffen.

Die Linksfraktion in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf fordert das Bezirksamt auf, die nach dem kolonialrassistischen „Afrikaforscher“ und Kriegsverbrecher Hermann von Wissmann benannte Wissmannstraße in Berlin-Grunewald umzubenennen. Gemeinsam mit dem NGO-Bündnis „Decolonize Berlin“ und anderen Selbstorganisationen von People of Colour und... Weiterlesen


Pressemitteilung: VW-Bibliothek umbenennen!

Die Linksfraktion in der BVV von Charlottenburg-Wilmersdorf fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, sich dafür einzusetzen, dass die Zentralbibliothek der Technischen Universität (TU) und der Universität der Künste (UdK) nicht länger nach dem Volkswagen-Konzern benannt ist. Gemeinsam mit den Studierenden soll ein passenderer Name gefunden... Weiterlesen


Pressemitteilung: Nachbarschaftshaus am Lietzensee - Transparenz sieht anders aus!

Die Diskussionen um das Nachbarschaftshaus am Lietzensee in Charlottenburg reißen nicht ab. Nach wie vor ist unklar, wie es mit dem Haus an sich sowie mit dem derzeitigen Träger „Nachbarschaftshaus am Lietzensee e.V.“ weitergehen soll. Am 31. Dezember 2017 endet ihr Mietvertrag, sodass der Auszug zum Jahresende bevorsteht. Das Haus, welches... Weiterlesen


Pressemitteilung: Tegel schließen, Stadtraum gestalten, Bürger*innen schützen: Milieuschutz in Charlottenburg-Nord

Tegel schließen und gemeinsam gestalten! Ein Weiterbetrieb des innerstädtischen Flughafens Tegel ist mit erheblichen rechtlichen Risiken und unabsehbaren Kosten verbunden – wir brauchen zusätzlich zum BER kein zweites Milliardengrab in dieser Stadt. Zudem sind innerstädtische Flughäfen mit hohen Sicherheits- und gesundheitlichen Risiken durch... Weiterlesen


Pressemitteilung: Sexistische Werbung verbieten, Sexismus entgegentreten: Im Bund, in Berlin, in Charlottenburg-Wilmersdorf und überall!

Wir freuen uns über die breite Berichterstattung zu unserem Vorstoß, sexistische Werbung in Charlottenburg-Wilmersdorf zu verbieten. Es gab sehr viel positive, uns in unserem Vorhaben bestärkende, und einige negative Kommentare, was uns nicht verwundert. Ergänzend stellen wir klar: Sexy ist nicht sexistisch! Wir wollen kein "Nacktwerbeverbot".... Weiterlesen


Pressemitteilung: Alles extrem? Rechtsradikalismus entgegentreten!

Die AfD-Fraktion möchte, dass sich die Fraktionen von jeglichen Formen "politisch motivierter Kriminalität sowie politischen (...) Extremismus" distanzieren. Das ist natürlich grotesk! Denn gerade die AfD fiel in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf bisher durch diskriminierende, rassistische oder sexistische Redebeiträge auf. Die AfD ist eine... Weiterlesen


Pressemitteilung: Milieuschutzgebiet am Klausenerplatz ausweisen!

Wir unterstützen nachdrücklich die Forderung, um den Klausenerplatz ein Milieuschutzgebiet auszuweisen. Zwar bieten Milieuschutzgebiete kein Patentmittel gegen Verdrängung, doch sie eröffnen den Bezirksverwaltungen wichtige Handlungsspielräume, die für den Erhalt von leistbarem Wohnraum genutzt werden müssen. Schnellstmöglich müssen entsprechende... Weiterlesen


"Revoluzzer im Bezirk": Porträt des Fraktionsvorsitzenden Niklas Schenker im "Freitag"

"Der Jungpolitiker der Linken kämpft für das Ende von sexistischer Werbung in Charlottenburg" Weiterlesen


Pressemitteilung: Farbe bekennen: WOGA-Komplex retten! Investoren in die Schranken weisen! Holen wir uns die Stadt zurück!

Machtfrage stellen: Wem gehört die Stadt? Nicht mehr und nicht weniger. Beispielhaft am Bauprojekt WOGA-Komplex muss auch bei Androhung von Schadensersatz endlich der Politikwechsel in der Stadtentwicklung eingeleitet werden: Die Party ist vorbei! Weiterlesen


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf

Otto-Suhr-Allee 100

10585 Berlin

030 9029 14911

kontakt@linksfraktion-cw.de

Hinweis: Aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen gegen das Coronavirus bleibt unser Fraktionsbüro vom 16. März an bis auf weiteres geschlossen.

Sprechzeiten Fraktionsbüro Raum 137a:

montags 19-22 Uhr (mit Voranmeldung)

mittwochs 10-14 Uhr (Bürger*innensprechstunde)