Zum Hauptinhalt springen

Bildung, Kultur & Sport

Bildung, Kultur und Sport ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe und müssen für alle Einwohner:innen des Bezirks gleichermaßen möglichst kostengünstig zur Verfügung stehen. Im gesamten Bezirk braucht es mehr Freiflächen für unkommerzielle Kunst und Kultur, sowie bezahlbaren Raum für Ateliers, Lager oder Proben für Künstler:innen. Charlottenburg-Wilmersdorf hinkt bezüglich seiner vorhandenen Bibliotheksflächen und deren Ausstattung gewaltig hinterher. Wir setzen uns dafür ein, dass die Bezirksbibliotheken zu einem Ort der Bildungsgerechtigkeit werden,  an dem Menschen aller Altersklassen kostenlos Förderangebote in Anspruch nehmen, sich musikalisch oder technisch ausprobieren und seriös Informationen recherchieren können. Mit einem auf unsere Initiative entstehenden neuen Skatepark verbessert sich nicht nur das Freizeitangebot in Charlottenburg-Wilmersdorf – eine lange im Bezirk vernachlässigte Sportart bekommt damit endlich eine würdige Sportstätte für Leistungs- und Breitensportler:innen.

Unsere Initiativen zu Bildung, Kultur & Sport


Zum Schuljahresbeginn – Ausstattung des Bezirks mit Erzieher:innen

Mündliche Anfrage zur 11. BVV am 01.09.2022, BV Zetsche, schriftliche Antwort vom 21.09.2022

  1. Wie viele durch öffentliche Mittel finanzierte Erzieher:innen (Schulen) stehen dem Bezirk zu Beginn des Schuljahres 2022/2023 zu Verfügung (bitte in VZÄ angeben)?
  2. Wie viele durch öffentliche Mittel finanzierte Erzieher:innen (Schulen) müssten dem Bezirk für dieses Schuljahr gemessen am Bedarf bzw. dem gültigen Personalschlüssel zur Verfügung stehen?

 

Sehr geehrter Herr Vorsteher,
sehr geehrte Frau Dr. Zetsche,


die Mündliche Anfrage beantwortet das Bezirksamt wie folgt:

Als Vorbemerkung ist festzuhalten, dass der Fragekomplex sich außerhalb der bezirklichen Zuständigkeit befindet und insbesondere innere Schulangelegenheiten berührt. Daher habe ich Ihre Anfrage der Regionalen Schulaufsicht mit der Bitte um Stellungnahme übermittelt.

Zu 1. Die Regionale Schulaufsicht hat mitgeteilt, dass 241 VZÄ zur Verfügung stehen.

Zu 2. Gemessen am Personalschlüssel müssten an den Schulen 245,4 VZÄ eingesetzt werden. 4,4 VZÄ fallen durch eine Langzeiterkrankung aus. Für diese Erzieher*Innen werden befristete Einstellungen vorgenommen.


Mit freundlichen Grüßen
Heike Schmitt-Schmelz