Zum Hauptinhalt springen

Umwelt- & Klimaschutz

Wir möchten Charlottenburg-Wilmersdorf zu einem lebenswerten Bezirk für alle machen und zugleich einen Beitrag zum Schutz des globalen Klimas leisten. Dazu braucht es nicht nur einen sozialen, sondern auch einen ökologischen Wandel. Dazu gehört für uns der Schutz von Grün- und Kleingartenflächen, denn diese leisten einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt, zur Verbesserung des Stadtklimas und zur Erholung für alle Bevölkerungsschichten. Wir konnten uns erfolgreich dafür einsetzen, dass Charlottenburg-Wilmersdorf als zweiter Berliner Bezirk mit Ausrufung des Klimanotstands umfangreiche Maßnahmen zur Erreichung der Berliner Klimaziele einleiten wird. Alle Vorhaben des Bezirksamtes müssen nun unter einen Klimavorbehalt gestellt und klimafreundlichere oder bestenfalls klimaneutrale Alternativen müssen dabei abgewogen werden. Klimaschutz muss in unserer unmittelbaren Nachbarschaft beginnen!

Unsere Initiativen zum Umwelt- & Klimaschutz:


Steigende Energiekosten – was tut der Bezirk?

Mündliche Anfrage zur 11. BVV am 01.09.2022, BV Gronde-Brunner

  1. Wie wirken sich die gestiegenen Energiekosten auf öffentliche Dienstleistungen, die soziale Daseinsfürsorge im Bezirk und geplante Investitionen durch das Bezirksamt aus, können diese vollumfänglich weiterbetrieben bzw. getätigt werden?
  2. Wie viele und welche Träger der sozialen Daseinsfürsorge, (Sport-)Vereine und Einrichtungen haben sich bereits wegen gestiegener Energiekosten an das Bezirksamt gewandt und welche bezirklichen Maßnahmen wären denkbar und welche konkreten Maßnahmen ergreift das Bezirksamt, um Schließungen sozialer Dienstleistungen im Bezirk auf Grund gestiegener Energiekosten zu verhindern?