Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Cornelsenwiese: Sozialwohnungen bauen - Grünflächen erhalten

Gegen die Stimmen der Linksfraktion wurde gestern beschlossen die Cornelsenwiese mit 100 Wohnungen zu bebauen, darunter 32 Sozialwohnungen.

Dazu erklärt Niklas Schenker, Co-Vorsitzender der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf: "Völlig klar, es gibt einen Riesenbedarf an Sozialwohnungen im Bezirk. Es ist ein Armutszeugnis, das seit 2014 nur 2 neue Sozialwohnungen gebaut wurden. Deshalb setzen wir uns seit 5 Jahren dafür ein, dass auf dem ehemaligen Reemtsma-Gelände in direkter Nachbarschaft ein hoher Anteil an Wohnungen entsteht.

Statt nun die letzte Wiese von Schmargendorf zu bebauen, könnten auf dem Reemtsma-Gelände vermutlich bis zu 1.000 oder mehr Wohnungen auf einer bereits versiegelten Fläche entstehen. Es ist sehr irritierend, dass dieses Verfahren vom Grünen Baustadtrat bis zu diesem Punkt vorangetrieben wurde. Ziemlich genau 5 Jahre nach Übernahme des Bürgerbegehrens zum Erhalt aller Grünflächen im Bezirk durch die BVV, haben die große Mehrheit von CDU, SPD und FDP genau dieses nun mit Füßen getreten.

Schon vor zwei Jahren haben wir beantragt, nur die Fläche auf dem heute der Getränke Hoffmann steht zu bebauen und die Wiese frei zu lassen. So hätten Sozialwohnungen und Grünflächen gesichert werden können. Keine andere Fraktion hat dem zugestimmt."


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

030 9029 14911
kontakt@linksfraktion-cw.de

Sprechstunde der Fraktion:
Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wird die Sprechstunde der Fraktion bis auf weiteres als Video- oder Telefonsprechstunde stattfinden. Termine können flexibel per E-Mail oder telefonisch vereinbart werden.