Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Längst überfällig: Vier neue Milieuschutzgebiete ausgewiesen

Das Bezirksamt hat heute die Ausweisung vier neuer Milieuschutzgebiete beschlossen. Nach Beschlussfassung durch die BVV sollten damit die Quartiere Alt-Lietzow, Karl-August-Platz, Quartier Jungfernheide und Richard-Wagner-Straße unter Schutz gestellt werden.

„Wir begrüßen den Vorstoß des Bezirksamtes, die Ausweisung weiterer Milieuschutzgebiete war allerdings längst überfällig. Die Verdrängung von Bestandsmieter:innen durch Umwandlung in Eigentum und Luxussanierungen läuft bereits seit Jahren und nur Innerhalb von Milieuschutzgebieten kann die Verdrängung durch Umwandlung wirksam eingedämmt werden. Leider bleiben Teilbereiche des erfolgreichen Einwohner:innenantrags für Milieuschutz rund um die Schloßstraße und den Amtsgerichtsplatz noch immer ohne Schutz, genauso wie der gesamte Bezirksteil Wilmersdorf. Neben weiteren Milieuschutzgebieten muss das kommunale Vorkaufsrecht künftig eine größere Rolle spielen. Nur bei aktiver Anwendung des kommunalen Vorkaufsrechts können Spekulant:innen wirksam abgeschreckt werden!“, erklärt Niklas Schenker, Co-Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Stadtentwicklung und Wohnen der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf.

 


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

030 9029 14911
kontakt@linksfraktion-cw.de

Sprechstunde der Fraktion:
Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wird die Sprechstunde der Fraktion bis auf weiteres als Video- oder Telefonsprechstunde stattfinden. Termine können flexibel per E-Mail oder telefonisch vereinbart werden.