Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Milieuschutz im Fasanenkiez!

In der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 21.11.2018 wurde mit den Stimmen von SPD, Grünen und LINKEN ein von Einwohner*innen eingebrachter Antrag beschlossen, durch den für die Planungsräume Schaperstraße, Ludwigkirchplatz, Prager Platz und Nikolsburger Platz schnellstmöglich die erforderlichen Untersuchungen zur Ausweisung eines Milieuschutzgebietes eingeholt werden sollen.

„Vor 14 Monaten wurde ein Einwohner*innenantrag für die Ausweisung des Klausenerplatzes als Milieuschutzgebiet beschlossen – das Bezirksamt hat seitdem nichts getan. Schon bei den Gebieten Gierkeplatz und Mierendorff-Insel hat sich das Bezirksamt ein Jahr Zeit gelassen, um die Verordnung zu beschließen – in keinem anderen Bezirk mit rot-rot-grüner Mehrheit dauert es so lange, den Milieuschutz festzusetzen, wie in Charlottenburg-Wilmersdorf. Ich kann es nicht fassen, dass Schruoffenegger die Mietenkrise im Bezirk derartig verpennt! Die Beschlüsse der Mehrheit der BVV müssen konsequent umgesetzt werden. Schruoffeneger muss liefern", so Niklas Schenker, Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Stadtentwicklung und Wohnen der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf

Otto-Suhr-Allee 100

10585 Berlin

030 9029 14911

kontakt@linksfraktion-cw.de

 

Sprechzeiten Fraktionsbüro Raum 137a:

montags 19-22 Uhr (mit Voranmeldung)

mittwochs 13-17 Uhr