Zum Hauptinhalt springen

Bildung, Kultur & Sport

Bildung, Kultur und Sport ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe und müssen für alle Einwohner:innen des Bezirks gleichermaßen möglichst kostengünstig zur Verfügung stehen. Im gesamten Bezirk braucht es mehr Freiflächen für unkommerzielle Kunst und Kultur, sowie bezahlbaren Raum für Ateliers, Lager oder Proben für Künstler:innen. Charlottenburg-Wilmersdorf hinkt bezüglich seiner vorhandenen Bibliotheksflächen und deren Ausstattung gewaltig hinterher. Wir setzen uns dafür ein, dass die Bezirksbibliotheken zu einem Ort der Bildungsgerechtigkeit werden,  an dem Menschen aller Altersklassen kostenlos Förderangebote in Anspruch nehmen, sich musikalisch oder technisch ausprobieren und seriös Informationen recherchieren können. Mit einem auf unsere Initiative entstehenden neuen Skatepark verbessert sich nicht nur das Freizeitangebot in Charlottenburg-Wilmersdorf – eine lange im Bezirk vernachlässigte Sportart bekommt damit endlich eine würdige Sportstätte für Leistungs- und Breitensportler:innen.

Unsere Initiativen zu Bildung, Kultur & Sport


Schulsozialarbeiter:innen an Schulen im Bezirk

Schriftliche Anfrage BV Zetsche vom 07.06.2022, Antwort vom 19.09.2022

Die Schriftliche Anfrage beantwortet das Bezirksamt wie folgt:

1. Wie viele Schulstationen gibt es an Schulen in Charlottenburg-Wilmersdorf?

2. Wie viele Sozialarbeiter:innen sind insgesamt an diesen Schulen eingesetzt (Bitte um Aufschlüsselung nach Schule und VZÄ)?

3. Wie viele dieser Sozialarbeiter:innen sind im öffentlichen Dienst angestellt und wie viele bei freien Trägern oder in sonstigen Beschäftigungsmodellen (bitte Art des Beschäftigungsmodells, bspw. Honorarkräfte, aufschlüsseln)?

4. Wie viele dieser Sozialarbeiter:innen sind aus Landesmitteln und wie viele aus bezirklichen Mitteln angestellt?

5. Welche Haushaltsmittel stehen dem Bezirk für die Beschäftigung von Schulsozialarbeiter:innen im aktuellen Haushalt zur Verfügung und wie werden die Mitarbeiter:innen eingruppiert bzw. bei Honorarkräften entlohnt (bitte aufschlüsseln nach Beschäftigten des Bezirksamts und von freien Trägern).

6. Hält das Bezirksamt die Ausstattung von Schulen im Bezirk mit Schulstationen und Sozialarbeiter:innen für ausreichend?

Zu 1 – 6:
Auf Grundlage des Berliner Landesrechtes teilt sich die Zuständigkeit des Schulwesens in äußere und innere Schulangelegenheiten. Der Fragekomplex bezieht sich in seiner Gesamtheit auf innere Schulangelegenheiten deren Zuständigkeit beim Senat liegen. Das Bezirksamt hat daher die Anfrage an die Regionale Schulaufsicht mit der Bitte um Beantwortung übermittelt.


Bei Vorlage einer Beantwortung wird das Bezirksamt diese der Bezirksverordneten umgehend übermitteln.


Mit freundlichen Grüßen
Heike Schmitt-Schmelz