Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Diskussion zur Zukunft von Ku’damm und Zoo: Signa schließt Karstadt Sports – und investiert Milliarden in Hochhäuser

Der Immobilienkonzern Signa will die umsatzstarke Karstadt Sports Filiale in der Joachimsthaler Straße schließen, angeblich wegen zu hoher Mietkosten. Gleichzeitig hält der Signa Konzern an seinen Plänen fest, in den nächsten Jahren 3 Milliarden Euro für seine spekulativen Hochhausprojekte am Ku’damm, Hermannplatz und Alexanderplatz zu investieren – wieder zeigt sich, dass Signa kein soziales Gewissen besitzt.

Um seinen Hochhausplänen politische Unterstützung zu verschaffen, finanzierte Signa u.a. die städtebaulichen Studien in einem vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf initiierten Werkstattverfahren. Die Ergebnisse sind in einer sog. „Charta City West 2040“ festgehalten. Vor allem der großflächige Bau von Hochhäusern wird dort als wichtiges Anliegen hervorgehoben. Kaum überraschend: auch auf dem Karstadt Grundstück am Ku’damm von Signa, auf dem drei Hochhäuser für Luxus-Wohnungen, Büros und Shopping entstehen sollen.

Keine Rolle spielen hingegen Ideen für die Rettung von Kleingewerbe und Kultureinrichtungen, die Ansiedlung kleinteiliger urbaner Nutzungen, eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität, der Schutz des baukulturellen Erbes und vor explodierenden Mietpreisen.

Wie steht es um die Zukunft der City West? Wie schützen wir den „Charlottenburger Cocktail“ aus Wohnen, Arbeiten und Leben und fördern einen #KudammFürAlle?

Über diese und viele weitere Fragen diskutieren wir am 6. Oktober ab 19 Uhr bei einer Online-Veranstaltung, die per Livestream bequem von zuhause aus verfolgt werden kann.

Unsere Gäste:

  • Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin)
  • Oliver Schruoffeneger (Baustadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf, Bündnis 90/Die Grünen)
  • Niklas Schenker (Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf)
  • Harald Bodenschatz (Stadtplaner, TU Berlin)
  • Joachim Neu (Bürgerinitiative Stuttgarter Platz/Westkreuzpark)
  • Moderation: Nicolas Šustr (Journalist, neues Deutschland)

Der Livestream wird ab 19 Uhr auf unserer Twitter und Facebook-Seite übertragen. Um den Livestream zu kommentieren, wird ein Facebook oder Twitter-Account benötigt, die Videoübertragung lässt sich jedoch auch ohne Account unter folgendem Link aufrufen.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

030 9029 14911
kontakt@linksfraktion-cw.de

Sprechstunde: dienstags, 16-18 Uhr
Voranmeldung und Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich