Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Modellprojekt Werkbundstadt ist gescheitert

Das soziale und ökologische Modellprojekt Werkbundstadt am Kraftwerk Charlottenburg ist gescheitert, da die Investorengemeinschaft die Zusammenarbeit mit dem Werkbund aufgekündigt hat.

„Schade, dass der Werkbund aus dem Projekt ausscheidet. Wir sind verwundert, warum das Bezirksamt nicht früher auf die Einhaltung der Eckpunkte gepocht und zwischen Eigentümergesellschaft und Werkbund vermittelt hat. Da es hier um 300 Sozialwohnungen geht, hätte Bezirksstadtrat Schrouffeneger dem Projekt höchste Priorität einräumen müssen, denn Charlottenburg-Wilmersdorf liegt beim Neubau von Sozialwohnungen weit hinter anderen Bezirken! Das Bezirksamt sollte das laufende Bebauungsplanverfahren nutzen, um spekulativen Geschäften der Eigentümer einen Riegel vorzuschieben.“ so Niklas Schenker, Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Stadtentwicklung und Wohnen der Fraktion DIE LINKE. in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf

Otto-Suhr-Allee 100

10585 Berlin

030 9029 14911

kontakt@linksfraktion-cw.de

 

Sprechzeiten Fraktionsbüro Raum 137a:

montags 19-22 Uhr (mit Voranmeldung)

mittwochs 13-17 Uhr