Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung: Milieuschutzgebiet am Klausenerplatz ausweisen!

Wir unterstützen nachdrücklich die Forderung, um den Klausenerplatz ein Milieuschutzgebiet auszuweisen. Zwar bieten Milieuschutzgebiete kein Patentmittel gegen Verdrängung, doch sie eröffnen den Bezirksverwaltungen wichtige Handlungsspielräume, die für den Erhalt von leistbarem Wohnraum genutzt werden müssen. Schnellstmöglich müssen entsprechende Satzungen in Charlottenburg-Wilmersdorf ausgewiesen werden, ausgestattet mit einer sozialen Richtsatzmiete, wie sie gerade im Bezirk Mitte durchgesetzt wird.

 

Annetta Juckel und Niklas Schenker

Fraktionsvorsitzende DIE LINKE Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Wir unterstützen nachdrücklich die Forderung, um den Klausenerplatz ein Milieuschutzgebiet auszuweisen. Zwar bieten Milieuschutzgebiete kein Patentmittel gegen Verdrängung, doch sie eröffnen den Bezirksverwaltungen wichtige Handlungsspielräume, die für den Erhalt von leistbarem Wohnraum genutzt werden müssen. Schnellstmöglich müssen entsprechende Satzungen in Charlottenburg-Wilmersdorf ausgewiesen werden, ausgestattet mit einer sozialen Richtsatzmiete, wie sie gerade im Bezirk Mitte durchgesetzt wird.

Kontakt

Fraktion DIE LINKE.
in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf

Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

030 9029 14911
kontakt@linksfraktion-cw.de

Sprechstunde der Fraktion:
An jedem 2. und 4. Montag im Monat bieten wir für alle von 17:00-18:00 Uhr eine offene Sprechstunde in Raum 123 im Rathaus Charlottenburg an. Ein Schwerpunkt sind Fragen zum Thema Soziales. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.