Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Arbeit & Wirtschaft

Prekäre Beschäftigung ist auch in unserem Bezirk ein Problem und betrifft nicht nur Bereiche wie die Gastronomie oder Tourismusbranche, sondern auch Beschäftigte von öffentlich beauftragten Unternehmen, wie das Reinigungspersonal im Bezirksamt oder an Schulen. Wir unterstützen deshalb die Initiative „Schule in Not“, die sich in Charlottenburg-Wilmersdorf erfolgreich für eine Rekommunalisierung der Schulreinigung eingesetzt hat.  Wir wollen, dass das Bezirksamt ein vorbildlicher Arbeitgeber wird – in allen Bereichen. Wir fordern deshalb ein bezirkliches Personalentwicklungskonzept ein, welches die Attraktivität der Verwaltung als Arbeitgeber:in verbessert und die kontinuierliche Arbeitsfähigkeit der Bezirksverwaltung sicherstellt. Kleine Gewerbetreibende leiden besonders unter den Herausforderungen der Corona-Pandemie sowie unter steigenden Gewerbemieten. Wir setzen uns deshalb für mehr Unterstützung durch die bezirkliche Wirtschaftsförderung ein.

Unsere Initiativen zu Arbeit & Wirtschaft:


Klimanotstand und Unterstützung der Gastronomie: Bezirksamt setzt BVV-Beschlüsse nicht um

Die Linksfraktion in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf kritisiert, dass das Bezirksamt BVV-Beschlüsse nicht oder nur teilweise umsetzt. Trotz anderslautenden BVV-Beschluss bleibt Charlottenburg-Wilmersdorf der einzige Bezirk, der sich nicht an der Ausstattung öffentlicher Dächer mit Photovoltaikanlagen durch die Berliner Stadtwerke beteiligt. Auch... Weiterlesen


Legionellen in der Angerburger Allee 35 -55 bekämpfen - Mieter:innen schützen

Fraktion DIE LINKE. zur 60. öffentlichen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Juckel/Schenker/Gronde-Brunner Weiterlesen


Umsetzung DS 1582/5 und Einrichtung von Parklets im Bezirk

Mündliche Anfrage BV Juckel zur 59. BVV am 19.08.2021, Beantwortung vom 31.08.2021 Weiterlesen


Keine Aufgabe der Instandsetzungspläne für das ICC

Finanzsenator Kollatz (SPD) hat im Entwurf des Doppelhaushalts 2022/2023 des Landes Berlin kein Geld für die geplante Sanierung des ICC eingestellt. Senatorin Pop (Grüne) hat kürzlich erklärt, sie sei sogar offen ist für einen Verkauf an private Investoren. Seit vielen Jahren steht das ICC leer. Dazu erklärt Niklas Schenker, Co-Vorsitzender der... Weiterlesen


Präsenz des Jobcenters in Sozialräume ausweiten

Fraktion DIE LINKE. zur 57. öffentlichen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Juckel/Schenker Weiterlesen


Straßensperrung konsequent umsetzen - illegale Durchfahrt unterbinden

Fraktion DIE LINKE. zur 57. öffentlichen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Juckel/Schenker/Gronde-Brunner Weiterlesen


Bessere Unterstützung für Gewerbetreibende!

Bereits vor der Corona-Krise zeichnete sich eine Schieflage bei den Gewerbemieten ab: Während sie in Toplagen in der City-West explodieren, herrscht in weniger attraktiven Lagen Leerstand. Die Corona-Pandemie und Einschränkungen für Gewerbetreibende der lokalen Wirtschaft bringen weitere Umbrüche mit sich und verschärfen die Situation der lokalen... Weiterlesen


Verdrängung von Obdachlosen stoppen – Menschen sichere Plätze bieten

Fraktion DIE LINKE. zur 55. Öffentlichen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Juckel/Schenker Weiterlesen


Gewerbemieten-Konferenz durch das Bezirksamt organisieren

Fraktion DIE LINKE. zur 55. Öffentlichen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Juckel/Schenker/Dieke Weiterlesen


Interkulturelle Öffnung der Verwaltung braucht Datengrundlage

Fraktion DIE LINKE. & Bündnis 90/DIE GRÜNEN zur 55. Öffentlichen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Juckel/Schenker/Gronde-Brunner/Drews/Boden Weiterlesen